Die CeBIT ist auch nicht mehr, was sie mal war.

Am Freitag habe ich mich mit einem Kollegen mal wieder auf die CeBIT begeben. Als Hannoveraner bekommt man immer irgendwo eine Eintrittskarte her, ohne dafür 38,- Euro auszugeben.

Zugegeben, ich war früher eine “Beutelratte”. Als Kinder sind wir über die Messe gezogen und haben nach Werbegeschenken und riesigen Tüten ausschau gehalten. Je mehr, desto besser. Dabei haben wir aber auch die tollsten Sachen und Innovationen auf den Ständen bestaunt und wollten sowas natürlich auch irgendwann mal haben. CeBIT war immer aufregend. Irgendwie hat die CeBIT mich zu dem Konsumjunkie gemacht, der ich heute bin (Aussage diverser Personen meiner Umgebung). Aber diese Zeiten scheinen lange vorbei zu sein…

In den letzten Jahren habe ich immer das Gefühl gehabt, nichts verpasst zu haben. Es gibt scheinbar nicht mehr viel neues. Zumindest nichts, was den Besucher veranlasst, einen Messestand zu betreten.

Diesmal waren für mich die Standpartys das Interessanteste auf der Messe. Webciety hat Spaß gemacht. Hab nette Leute kennen gelernt. Auch auf einem anderen Stand der Halle gab es noch eine riesige Party mit DJ´s und Gogo Girls und hunderten von gut gelaunten Leuten.

Fazit: Ich werde nächstes mal wohl wieder hingehen. Nur etwas später

Veröffentlicht von

Ein Podcast über Schnappschüsse aus dem Leben eines glücklichen, zufriedenen Normalos, der so seine Macken hat.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.