Kastenfisch im Radio

dlogo-radio-fritz-berlin Samstag, 27.04.2013, 19:40. An diesem leicht verregneten Frühlingstag in der norddeutschen Tiefebene, sitze gemütlich in meinem Podcastsessel. Von Aufregung keine Spur. Das Telefon klingelt und mir ist klar, dass jetzt Teresa von Radio Fritz vom Rundfunk Berlin Brandenburg dran ist und mit mir ein live Interview machen will. Ich trinke noch einen Schluck Wasser und nehme den Hörer in die Hand und drücke die grüne Taste. Die ruhigen Schwingungen bleiben. 50 Hz ! Insbesondere die Hand mit dem Hörer vibriert förmlich an meinem Ohr.  Ich habe das Gefühl, nein, ich bin mir sicher, dass meine Stimme genauso zittert. Dann begrüßt mich Teresa und stellt mir auch schon die erste Frage. Alles in allem ist dann aber doch alles prima gelaufen. Aber hört es euch selber an:

Das Interview ab 00:47:00

Zu verdanken habe ich das ganze dem Sven vom Culinaricast, der mich dort empfohlen hat. Ich bin angetreten gegen  DerBastard, aber da der schon mal bei „Blogger Privat“ zu Gast war, so dass ich praktisch eine Wildcard hatte.
Ich selber habe lange überlegen müssen, welche beiden Blogs/Podcasts ich empfehle und habe mich letztendlich für Fressefreiheit oder auch bekannt als @LinaMadita und den Hobbykoch-Podcast vom Kai Daniel Du @Hobbykoch-Podcast entschieden, weil ich der Meinung war, dass die beiden sich sehr viel Mühe geben und ein wenig mehr Öffentlichkeit verdient haben.

Hier noch der Link zu den Holländern, bei denen man so einfach Ersatzteile für Nichtvierräder bekommt: Easyparts-Rollerteile.de

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Lieber Kastenfisch,

    wow, ganz ganz toll, das Interview mit dir!
    Hättest du es nicht erwähnt, man wäre nie drauf gekommen, dass du in irgendeiner Weise aufgeregt warst.
    Erstaunt hat mich nur, wie sehr anders deine Stimme übers Telefon und dann per Radio klingt, als direkt mit deinem Podcast-Equipment.
    Ich bin mal gespannt, welche deiner Podcast-Empfehlungen aufgenommen wird, denn ich mag beide sehr gerne.
    Ich wünsch dir eine hoffentlich genauso sonnig-glückliche Woche wie die letzte.
    Liebe Grüße,
    die Nina

  2. Hmm, lecker Cevabi! Ich hoffe, dazu gab’s auch schönen Ajvar? Falls nicht, unbedingt mal probieren, neben den rohen Zwiebeln ein Tipp vom Balkan!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.