Podcast down

Lampen
Was für eine Woche.
Podcast lässt sich nicht laden. Hoster down.
Und das, wo ich gerade das Kommentarproblem gelöst hatte.
Ein Ordner hatte nicht die richtigen Schreib/Leserechte. Was immer das bedeutet.
Habe die Folge dann auf meinen Server geschoben und direkt auf der Seite velinkt , was ja nun kein Problem ist.
Es folgte rege Kommunikation mit diversen Hörern und Podcastern.
Viele ärgerten sich über Podhost.
Als ich Podhost gelobt habe nachdem es wieder lief, hätten mich einige wohl gerne gesteinigt.
Auch wenn die Herrschaften von Spoiled Milk scheinbar Kommunikations-Legastheniker sind und nichts an der Seite machen,
Funktionierten sie einfach bisher. Ich mag Kontinuität. Wenn denn mal was kaputt geht, ist das eben mal Pech.

Nochmal zum Doc, weil die Medis nichts bringen.
Auf dem Rückweg knallt mir das Abblendlicht weg.
Wann auch sonst? Montag Abend im regnerischen Herbst.
Finger verbogen. Spiegel der verdunkelt und verkleinert. Schlechte Idee.
Dann auch noch eine H7 24V erwischt. Die richtige Lampe qualmt dann auch noch. Konnte aber keinen Fehler finden.

Ich hasse Radfahrer, die auf ihr Recht pochen, weil sie ja auf dem Radweg fahren.
Natürlich im schwarzen Glanzrennkondom mit Stromlinienhelm, unbeleuchtet auf der falschen Straßenseite.
Mit Vollgas auf ne stark befahrene Kreuzung zufahren und schon von weitem pfeifen und brüllen, weil natürlich keine Klingel an dem 4000€ Rennrad ist.

So, dann ist ganz unten zur Not noch die Möglichkeit, die Folge von meinem Server zu hören.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. „Glanzrennkondom“ ist diese Woche mein Lieblingswort. Herrlich! Solche Radfahrer kenne ich im Übrigen auch, da kannst Du fast froh sein, dass der Kamerad auf dem Radweg unterwegs war. Ich hatte mal eine Diskussion via Twitter mit so einem Heini, der mir ernsthaft erzählen wollte, dass der Radweg in unserer gemeinsamen Heimatstadt sein Rennrad beschädige und dass er deswegen auf der Straße fahren würde. Alle bekloppt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.